Schnelle Anpassung neuer Formen von Greifern und Haltern bei gleichzeitiger wesentlicher Gewichtsreduzierung sowie Verbesserung der Greiferfunktionalität durch Nutzung von konformen Gas- und Hydraulikleitungen. Dies sind einige der vielen Vorteile der additiven Fertigung in der Robotik.

Durch die Möglichkeit, Dutzende von Einzelkomponenten in eine einzige Funktionseinheit zu integrieren, können Sie das Gewicht noch weiter reduzieren und so noch bessere Ergebnisse des gesamten Robotersystems erzielen.

Geringes Gewicht, verbesserte Funktionalität und niedrige Fertigungskosten. Dies sind kurz gesagt die 3 größten Vorteile, die sich aus einer Fallstudie zu einem Roboterarm ergeben, der für eine schonende Produkthandhabung entwickelt wurde. Mit integrierten Luftkanälen, die mit anderen Technologien nicht hergestellt werden können, und dank der angepassten Form der Vorderseite des Greifers konnten additive Technologien in der Praxis voll genutzt werden.

Eine Fallstudie von SigmaDesign, die mit ihrem innovativen Ansatz und mittels additiver Technologien einen automatisierten Roboterarm zur Etikettierung von Früchten entworfen hat.

In der folgenden Fallstudie wurde die Flexibilität von PA12 genutzt. So entstand das einzigartige Design des seitlichen Anpresselements mit Druckregelung und integriertem pneumatischen System.

Gimatic fertigt Greiferbacken in kundenspezifischer Ausführung nach den genauen Anforderungen des Kunden.